Bauen auf Ibiza – Feuchtigkeit und Dämmung

Gesundes Wohnen ohne Schimmelbefall

|

Valorar:
preload
Feuchte Räume machen krank.

Feuchte Räume machen krank.

17-04-2013 | GERMAN G. LAMA

Ökologisches Bauen auf Ibiza ist für jeden Bauherren interessant und zwar nicht nur aus energietechnischen Gründen, sondern weil es viel gesünder ist. Ibiza ist von Wasser umgeben und daher im Sommer wie im Winter sehr feucht. Selbst wenn im Sommer der Regen ausbleibt, da er durch die Wärme nicht niederschlagen kann, sammelt sich die Feuchtigkeit in den oberen Luftschichten und rieselt herunter. Das hat den Vorteil, dass die Insel relativ grün ist und den Nachteil, dass die Feuchtigkeit in die Wände dringt und nur schwer zu entfernen ist. Entfeuchter sind eine vorübergehende Hilfe, aber als Dauerlösung nicht zu empfehlen, da sie Strom verbrauchen und das Grundproblem, Wasser in den Wänden, dadurch nicht behoben wird. Die Bauweise ab 1950 ließ sehr zu wünschen übrig, man dachte hier eher an das schnelle Hochziehen von Gebäuden zur Vermietung als an den hochwertigen Standard von atmungsaktiven und gedämmten Wänden, der gesundes Wohnen auf Ibiza möglich macht. Die Devise war, der Winter dauert nur drei Tage und das muss reichen. Billig kann also teuer werden, denn der Verfall ist enorm und Schimmelbildung ist hochgradig gesundheitsschädlich. Aus dem Grunde ist es wichtig von Anfang an nach ökologischen Gesichtspunkten, und somit gesund, zu bauen oder auch umzubauen. Schimmel und Feuchtigkeit können Asthma, Atmungsstörungen, Arthritis und Muskelverspannungen hervorrufen, die wiederum zu Ischias, Nackensteife und Rücken- und Kopfschmerzen führen können. Sogar Fußpilz, ein sehr lästiges Übel, wird durch Feuchtigkeit gefördert. Zudem riechen feuchte Räume schlecht und sogar die Kleidung und Schuhe fangen an zu schimmeln. Der Geruch ist ein untrügliches Warnzeichen von Schimmelbildung und Feuchtigkeit.

Wir, von ibi bautechnik, können ihnen in jeder Hinsicht helfen von Anfang an richtig zu bauen oder auch ihr Anwesen so zu verändern, dass es an Wert und Haltbarkeit gewinnt. Letztendlich ist das Heim der Ort an dem man sich am meisten aufhält und hat somit den höchsten Stellenwert. Ein gesundes Ambiente trägt entschieden zum Wohlbefinden bei und beugt Beschwerden vor. Natürliche Baumaterialien wie Ytong, Kork, Holz und Ziegel stehen wieder hoch im Kurs und machen atmungsaktives und ökologisches Bauen auf Ibiza möglich. Korkdämmplatten werden aus harzreichem Korkmaterial der Äste verwendet; dieses Rohstoff wird gemahlen und später gebacken, dadurch werden die natürlichen Eigenschaften des Korks optimiert und bereits mit einer 5cm Schicht zur Außendämmung kann das Klima entscheidend verbessert werden. Energiekosten werden so langfristig niedrig gehalten. Bei einer Fläche von 150m2, die mit Öl beheizt wird und ca. 4000 Liter verbraucht, kommt es im Jahr zu einer Ersparnis von rund 1200.EuroAls weiteres wieder in Mode gekommenes Material wollen wir Holzfaserdämmplatten und multipor - Platten erwähnen. Ökologisches Bauen und Wohnen auf Ibiza ist in jeder Hinsicht von Vorteil.

Comentar

* Campos obligatorios

De momento no hay comentarios.